Willkommen in Ihrer 
Praxis für Osteopathie

SCHÖN, DASS SIE DA SIND

Meine Praxis liegt direkt am Fuße der Alb.

In lichtdurchfluteten Räumen und entspannter Atmosphäre ist es mein Ziel,
Ihnen zu helfen Gesundheit zu finden.

Rufen Sie mich an, ich freue mich auf Sie.

 

Erteilung der Heilpraktiker Erlaubnis

FORTBILDUNGEN

  • »Osteopathisch denken, untersuchen, behandeln bei René Assink, Upledger-Institut München

  • Viszerovaskuläre Manipulation bei René Assink, Upledger-Institut Lübeck

FORTBILDUNGEN

  • Osteopathic Thinking Series Modul 1 bei Eric Hebgen, Upledger-Institut Lübeck

  • Osteopathic Thinking Series Modul 2 bei Eric Hebgen, Upledger-Institut Lübeck

FORTBILDUNGEN

  • Muscle Energy Technique bei Arthur Doszko, Upledger-Institut Freiburg

Hospitation Praxis Gert Groot Landeweer, Freiburg

Zertifikat Manuelle Osteopathische Therapie beim Upledger-Institut (mehr als 1350 Stunden)​

SPEZIALISIERUNG

  • Neurale Manipulation


freie Mitarbeit als selbständige Physiotherapeutin in der Praxis Hausmann

Tätigkeit als Physiotherapeutin, u.a. in der Praxis Schulemann 
 

SPEZIALISIERUNG

  • Brügger Therapie

  • Manuelle Therapie

  • PNF

  • Bobath Therapie (Erwachsene)

  • Basic Instruktor Nordic-Walking

  • Kinesio-Tape

  • Spiegel-Therapie


Staatliche Anerkennung als Physiotherapeutin

 

»Find it, fix it, leave it«

Dr. Andrew Taylor Still

Die Osteopathie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen.

Sie wurde schon Mitte des 19. Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still begründet und hat sich seitdem stetig weiter entwickelt.
Es ist eine Therapieform, die sich als Ergänzung zur Schulmedizin sieht.

Dabei setzt sich das Gesamtkonzept der Osteopathie aus drei Teilbereichen zusammen.
PARIETALE OSTEOPATHIE:
Sie befasst sich mit der Wirbelsäule und den Extremitäten, mit deren Gelenken, Muskeln und Faszien.
VISZERALE OSTEOPATHIE: 
Sie zielt auf die inneren Organe und deren Auswirkung auf den Körper ab.
KRANIOSAKRALE OSTEOPATHIE:
Sie beschäftigt sich mit Schädel, Gehirn, Nervensystem und reicht bis zum Kreuzbein.

Dabei ist es die Kunst Störungen zu finden, Wechselwirkungen und Ungleichgewichte zu erkennen und die Bereiche miteinander zu verknüpfen um Gesundheit zu finden.

Dabei ist die Kenntnis von Anatomie und Physiologie von großer Bedeutung.

 

Es ist nicht sinnvoll, Indikationen für die Osteopathie anzugeben.
Die Osteopthie kann in allen Bereichen angewendet werden, in denen funktionelle Störungen die Ursache für die Beschwerden sind.
Es werden keine Krankheiten behandelt, sondern der Körper wird in der Selbstregulierung unterstützt. Die Behandlung soll die Selbstheilungskräfte anregen.

Die Osteopathie ist kein Ersatz für medizinischen Rat. Sie kann als erste Maßnahme, aber auch begleitend zu anderen medizinischen Behandlungen eingesetzt werden.

»Aut viam inveniam aut faciam«

»Entweder ich finde einen Weg, oder ich baue einen«

Hannibal vor der Alpenüberquerung mit seinen Elefanten

Zu Beginn einer osteopathischen Behandlung steht eine ausführliche Anamnese, wobei nicht nur die aktuellen Beschwerden und Symptome von Bedeutung sind.
​Der Mensch in seiner Gesamtheit steht im Mittelpunkt.

Das Ziel der osteopathischen Behandlung ist es, Ungleichgewichte im Körper zu spüren und die Ursache zu finden.
Dabei werden Spannungen, Blockaden und Widerstände gelöst, sodass der Körper die ihm innewohnenden Selbstheilungskräfte bestmöglich freisetzen und nutzen kann.

Die Behandlungskosten sind durch Private-, sowie Ergänzungskrankenversicherungen bei integrierten Heilpraktikerleistungen voll oder zum großen Teil erstattungsfähig. Die Abrechnung erfolgt nach GebüH (Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker). Eine Klärung der Kostenübernahme vor Behandlungsbeginn ist zu empfehlen.

Einzelne gesetzliche Krankenkassen übernehmen zwischenzeitlich einen Teil der Behandlungskosten, wobei eine ärztliche Bescheinigung ausgestellt werden muss. Über die Höhe der Erstattung erkundigen Sie sich bitte bei ihrer Krankenkasse.

Die Anzahl der benötigten Behandlungen ist für jeden Patienten unterschiedlich.
Der Abstand zwischen den Behandlungen kann 1 – 4 Wochen betragen.
Die Behandlung dauert zwischen 50 und 60 Minuten und wird mit 80,00 € in Rechnung gestellt.

Praxis für Osteopathie Bettina Thürnau

Badstr. 37
73087 Bad Boll

Telefon: 07164-9155001


Mail: info@osteopathie-thuernau.de

Parkmöglichkeiten im Mörikeweg oder in der Badstraße

 

Bettina Thürnau, Heilpraktikerin & Physiotherapeutin, BVO, Badstraße 37, 73087 Bad Boll